Frühstück zur Interkulturellen Woche

Schülerinnen aus der AVOV7A informierten über die Bedeutung und Inhalte der interkulturellen Woche und wiesen darauf hin, dass das BTI Neuss die Auszeichnung „Schule ohne Rassismus“ erworben hat. Als kommunikativen Anstoß wurden Begriffe wie „Heimat“, „Religion“ und „Familie“ in verschiedenen Sprachen ausgedruckt und aufgehangen. Es ergaben sich teils Gespräche mit Händen und Füßen oder per Google-Übersetzer, aber auch Schweigen und verstohlene Blicke auf das Handy waren zu sehen.

Nach einer Stunde war das Buffet verzehrt. Innerhalb kurzer Zeit waren die Tische und Stühle wieder zurückgebracht und in der Küche wurde fleißig aufgeräumt und gespült. Den meisten Schülern hat das internationale Frühstück gut gefallen – und man begegnet sich ab sofort in den Fluren und auf dem Schulhof nicht mehr als Fremder, sondern als Tischnachbar und Bekannter.