v.l.n.r. Jonas Köhler (2.Preis), Dr. Kopas (Fachlehrer für Informatik u. Koordinator des Wettbewerbs) und Pascal Hermes (2.Preis)

Informationstechnische Assistenten erfolgreich beim 1. Jugendwettbewerb Informatik am BTI

Vom 15. bis 19. Mai fand zum ersten Mal die 1. Runde des bundesweiten Jugendwettbewerbs Informatik statt. Insgesamt 23 Schülerinnen und Schüler der dreijährigen Berufsfachschule im Fachbereich Informatik (ITA) nahmen am Wettbewerb teil und haben Ihre am BTI vermittelten Programmierkenntnisse erfolgreich unter Beweis gestellt. Neben neun Anerkennungen und vier Auszeichnungen erhielten zwei Schüler einen 2. Preis und haben sich damit für die 2. Runde des Wettbewerbs qualifiziert, die vom 1. September bis 30. November stattfinden wird.

In der 1. Runde des Jugendwettbewerbs Informatik mussten die Schülerinnen und Schüler acht Programmieraufgaben in der von Google entwickelten Programmiersprache Blockly lösen.

Der Jugendwettbewerb Informatik ist eine Initiative der Gesellschaft für Informatik, des Fraunhofer-Verbunds IuK-Technologie und des Max-Planck-Instituts für Informatik und wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert. Er wendet sich an Schülerinnen und Schüler, die ihre Programmiererfahrungen anwenden und vertiefen möchten.