BFHI
Profil

Informations- und Kommunikationstechnik

Selbstgefertigter Computer in der BFHI Der Bildungsgang qualifiziert in besonderer Weise für den Start in eine duale Berufsausbildung. Im Schwerpunkt Informationstechnik werden die Schülerinnen und Schüler insbesondere auf informations- und telekommunikations-technische Berufe vorbereitet. Der Bildungsgang bereitet die Schülerinnen und Schüler ebenso auf ein Fachhochschulstudium vor.

Als ein Beispiel für die Anwendung dieser berufsspezifischen IT-Kenntnisse ist im linken Bild ein von Schülern in der BFHI gebauter Computer zu sehen. Dabei steht die Funktionsweise der einzelnen Bauteile und deren Zusammenspiel im Vordergrund.


Berufsbezogene Lernbereiche
Neben den berufsübergreifenden Lernbereichen in der BFH gibt es für das Profil Informations- und Kommunikationstechnik besondere Unterrichtsfächer. Das Fach IT-Systemtechnik führt von den Grundlagen der Elektrotechnik und Digitaltechnik zu Modulen der Informations- und Kommunikationstechnik und vermittelt Kenntnisse über die Architektur und die prozessinformationstechnischen Systeme, bis hin zu Systemkomponenten eines marktgängigen Netzwerks.
Das Fach System-und Anwendungssoftware setzt sich aus verschiedenen Modulen zusammen. Die Schülerinnen und Schüler erlernen Grundlagen der Programmierung, Datenbankentwicklung sowie Erstellung von Web-Auftritten.

Berufsbezogene Lernbereiche

  • System- und Anwendungssoftware
  • IT-Systemtechnik
  • Mathematik
  • Physik
  • Englisch
  • Wirtschaftslehre

Differenzierungsbereich

Der staatliche EDV-Führerschein qualifiziert in besonderer Weise für den Start in eine duale Berufsausbildung. Die Schülerinnen und Schüler werden durch die selbstständige Bearbeitung der Module insbesondere auf informations- und kommunikationstechnische Berufe vorbereitet.

Beratung
Bildungsgangkoordinations
Herr Hasselberg
Tel. 02131 / 3660 - 171
eMail: has (ät) btineuss.de
Bildungsgang BFH Gruppenfoto Gruppenfoto der BFH-Abteilung